Was bedeutet überhaupt Zeitarbeit?

Bei der Arbeitnehmerüberlassung handelt es sich um eine Form des drittbezogenen Personaleinsatzes, infolgedessen ein Unternehmer einen Arbeitnehmer einstellt und diesen dann zum Zwecke der Arbeitsleistung einem Dritten überlässt. Niedergelegt sind die Regelungen der Arbeitnehmerüberlassung im Gesetz zur Regelung der Arbeitnehmerüberlassung, dem so genannten Arbeitnehmerüberlassungsgesetz (AÜG).

Wie sind meine Chancen über die Zeitarbeit wieder Arbeit zu bekommen?

Zeitarbeitsunternehmen sind Profis beim Thema Arbeit. Sie nutzen ihr Know-How und erkennen, worin Ihre Stärken liegen. So suchen Sie Ihnen den passenden Arbeitsplatz. Die Fluktuation ist hoch - u.a. aufgrund der Übernahme durch die Einsatzunternehmen - und die Zeitarbeitsbranche wächst kontinuierlich an. So entstehen immer wieder neue Arbeitschancen für Bewerber, z.B. auch für Berufsrückkehrer/innen. Ihre Chance über Zeitarbeit wieder in Arbeit zu kommen sind hoch!

Wozu ein Zeitarbeitsunternehmen, wenn ich gerne sofort in ein "normales" Anstellungsverhältnis möchte?

Unternehmen schätzen als Kunden von Zeitarbeitsunternehmen deren Kompetenz in der Personalauswahl und vertrauen auf deren Urteil. Auf diesem Weg konnte schon manch ein Arbeitsuchender bei einem Unternehmen einsteigen, das ihn bei „direkter Bewerbung" evtl. gar nicht erst zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen hätte. Gerne nutzen Unternehmen die Zeitarbeit um den Arbeitssuchenden längerfristig auf seine Kompetenzen und Leistungswillen zu prüfen. Zeitarbeit ist eine moderne und flexible Form der Beschäftigung.

Haben Sie weitere Fragen?
Rufen Sie uns an
Tel.: 08341 995 9 880

Bin ich als Zeitarbeitnehmer fest angestellt?

Mitarbeiter in Zeitarbeitsunternehmen erhalten einen normalen Arbeitsvertrag wie andere Arbeitnehmer auch. Da die Arbeitnehmerüberlassung genehmigungspflichtig ist, überwachen sogar die Arbeits/- bzw. Aufsichtsbehörden die Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen bei den Zeitarbeitsunternehmen. Die Mitarbeiter haben Anspruch auf Kündigungsschutz nach dem in Deutschland geltenden Kündigungsschutzgesetz.

Bin ich als Beschäftigter in der Zeitarbeitsbranche auch gesetzlich versichert?

Als Mitarbeiter in einem Zeitarbeitsunternehmen werden Sie durch Ihren Arbeitgeber (Zeitarbeitsunternehmen) bei der Kranken-, Renten-, Arbeitslosen- und Unfallversicherung angemeldet. Entsprechende Beiträge zu den Versicherungen werden durch den Arbeitgeber abgeführt. Selbstverständlich gelten arbeits- und sozialrechtliche Vorschriften wie z.B. Lohnfortzahlung im Krankheitsfall, Urlaubsanspruch, Arbeitsschutz, Schwerbehinderten- und Mutterschutz sowie Kündigungsfristen in der Zeitarbeitsbranche genauso wie bei anderen Arbeitsverhältnissen auch.

Woran erkenne ich eine gute Zeitarbeitsfirma?

Eine unbefristete Erlaubnis zur Arbeitnehmerüberlassung sowie die ISO 9001-Zertifizierung können Hinweise darauf sein, dass das Unternehmen seine Dienstleistung mit der nötigen Sorgfalt erbringt.

Wir verwandeln Ideen in großartige Erfahrungen

Kontakt